Gemeindeunterricht

Ziel: Wir wollen mit den Teenies im Gemeindeunterricht ein paar Grundlagen des Glaubens durchdenken und diskutieren. Dafür wollen wir ein paar wichtige Geschichten quer durch die Bibel erarbeiten. Und wir wollen schauen, was das für unseren persönlichen Glauben und unser Leben in Schule, Familie und Gemeinde bedeutet.

Inhalt: Wir gehen in verschieden Schritten vor. Zum einen gibt es Sonntage an denen wir die biblischen Themen erarbeiten. Dabei vermitteln wir Grundwissen zu biblischen Geschichten im Alten und Neuen Testament (so zum Beispiel, die Schöpfung, die Geschichten Israels, die Propheten, die Psalmen, die Geschichten Jesu und die neutestamentlichen Briefe).

Daneben beschäftigen wir uns auch mit besonderen Themen, die verschiedenen Gemeindemitgliedern besonders auf dem Herzen haben. Diese Themen sind z.B.: Evolution, ein roter Faden durch die Bibel, Gaben, Selbstsicherheit, Gewaltprävention, Gott hören, Gebet, Wunder, Freundschaft und Taufe.

Und schließlich lernen wir an einigen Sonntagen die Gemeinde näher kennen, indem wir die verschiedenen Gruppen und Mitarbeiter in ihren Aufgaben besuchen. So lernen wir zum Beispiel die Mitarbeit in einer Kindergruppe kennen oder lernen, wie die Technik im Gottesdienst funktioniert.

Zielgruppe: Teenager ab der 7. Klasse (ca. 12 Jahre)

Wann/Wo: Der Gemeindeunterricht findet in der Regel sonntags parallel zum Gottesdienst in der Erlöserkirche statt.
Jeder Kurs dauert zwei Jahre und schließt mit einer Wochenendfreizeit und einer Einsegnung im Gottesdienst vor den großen Ferien.

 

Ansprechpartner:                                                                                                                                             Martin Vosseler